Reisen mit Hund – Tipps & Checkliste

Reisen mit HundMit dem Hund in den Urlaub zu fahren, ist etwas selbstverständliches geworden – glücklicherweise. Schließlich ist der Hund in den meisten Fällen ein Familienmitglied – und die Familie fährt eben zusammen in den Urlaub. Im Hunde-Ratgeber bei Fressnapf findet man dazu eine interessante Statistik des Industrieverband Heimtierbedarf. Diese Statistik sagt aus, dass 42% der deutschen Hundebesitzer ihren Hund immer mit in den Urlaub nehmen. 20% nehmen ihn gelegentlich mit. 38% nehmen den Hund nie mit. Doch das Reisen mit dem Hund will gut geplant und durchdacht sein. 

Mit dem Hund in den Urlaub – wer gut plant, ist im Vorteil

Urlaub – das ist die Zeit der Erholung und der Entspannung. Keiner hat Lust auf Stress oder graue Haare in dieser Zeit. Eine gute Planung im Voraus hilft dabei. Los geht es bereits bei der Auswahl der richtigen Ferienregion und der passenden Unterkunft. Region und Unterkunft sollten selbstverständlich hundefreundlich sein. Hierbei kann man sich entweder auf das Reisebüro seines Vertrauens verlassen oder im Internet nach gut bewerteten Unterkünften mit Hund Ausschau halten. Viele Hundehalter tauschen sich dazu auch in einschlägigen Foren im Internet aus.

Ist ein Urlaubsziel gefunden, sollten noch vor der Buchung die Einreisebestimmungen für Hunde geprüft werden. Hierbei gilt es regionale Vorschriften zu beachten. Dazu gehören u.a. Impfungen und andere Vorkehrungen. Ein weiterer wichtiger Aspekt für die Auswahl des richtigen Reiseziels sind bestimmte Gefahren, die dem Hund drohen können. So sind Leishmaniose und Herzwürmer besonders im südlichen und östlichen Europa verbreitet. Diese Informationen sind wichtig, um entweder das Reiseziel zu ändern oder die Reiseapotheke entsprechend zu bestücken, um im Notfall handlungsfähig sein zu können.

Eine Besonderheit stellen außerdem Flugreisen mit dem Hund dar. Hierbei müssen zusätzlich die Bestimmungen der Fluglinien erfragt und beachtet werden. Was genau bei welcher Reiseform wichtig ist, erfährst du im sehr ausführlichen und empfehlenswerten Reise-Ratgeber für Hunde auf der Fressnapf-Seite.

Ist die Reise geplant und gebucht, geht es irgendwann an das Packen. Und selbstverständlich braucht auch dein Vierbeiner sein eigenes Gepäck, um den Urlaub genießen zu können. Wir haben dir hier eine kleine Checkliste vorbereitet, die die wichtigsten Utensilien aus der Grundausstattung, wichtigen Dokumenten und speziellen Dingen für den Hund zusammenfasst.

Checkliste – das Reisegepäck für den Hund

Grundausstattung

Hundebett, Hundekorb, Hundedecke
 Hundefutter
 Leckerchen & Kauartikel
Hundespielzeug
Hundehalsband
 Hundeleine und/oder Schleppleine
 Hundegeschirr
Futternapf und Wassernapf
 Reisenapf (für Ausflüge und Autofahrt)
Bürste
Hundehandtücher
ggf. Funktionskleidung (Hundeschuhe, Schwimmweste, Mantel o.ä.)

Wichtige Dokumente

 Heimtierausweis
 ggf. Sachkundenachweis
 Haftpflichtversicherung
 Krankenversicherung (sofern vorhanden)
Impfausweis
EU-Heimtierpass
 Übersicht von Tierärzten am Urlaubsort

Spezielles

Reiseapotheke für Hunde bei bekannten Erkrankungen
Erste-Hilfe-Set für Hunde
Namensschild für Halsband und Leine mit Anschrift und Telefonnummer
 evtl. Maulkorb für Bus- und Bahnfahrten
Mobilitäts-Zubehör (Hundebuggy, Fahrradanhänger, Fahrradkorb o.ä.)
 Sonnenschutzmittel für kurzhaarige Hunde

Sparen für die Reisekasse

Bei Fressnapf gibt es übrigens nicht nur den oben empfohlenen Ratgeber für deine nächste Urlaubsreise mit deinem Vierbeiner. Fressnapf feiert in diesem Jahr außerdem sein 25-jähriges Jubiläum. In diesem Rahmen gibt es auch für Hundefreunde viele tolle Rabatte und Angebote. Aktuell (bis zum 16.05.2015) gibt es beispielsweise auch viele reduzierte Reiseutensilien – von Transportbox, über Auto-Schondecke, Hunderampe, Fahrradkorb bis zum Auto-Sicherheitsgurt.

https://youtu.be/k2QTdilgvD0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*